LH Stelzer gratuliert Franz Forster aus Wolfern zum 100. Geburtstag

 

Die Überraschung bei Franz Forster war groß, als er beim Frühstück anlässlich seines 100. Geburtstages von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer Besuch erhielt. Der am 28. Juli 1919 geborene Wolferner konnte dem Landeshauptmann gleich ein paar Tipps für ein langes Leben mitgeben: Lachen und ein guter Humor gehören auf jeden Fall dazu.

Außerdem hält sich der betagte Herr mit einer besonderen Leidenschaft fit: Gedichte schreiben. Bis vor kurzem hat er diese auch noch selbst vorgetragen, auch Bedienstete aus seinem Seniorenheim erhalten zu besonderen Anlässen immer wieder etwas Selbstverfasstes von ihm. Er ist ehemaliger Obmann des Heimkehrerverbandes, Mitglied im Seniorenbund, ehemaliger Obmann der Wassergenosschenschaft Unterwolfern und bis heute ein begeistertes unterstützendes Mitglied des Musikvereins Losensteinleiten.

„Franz Forster ist Teil einer Generation, die unser schönes Bundesland mit viel Fleiß, Arbeit und Willenskraft wieder neu aufgebaut hat. Als Landeshauptmann ist es mir daher bei so ehrwürdigen Geburtstagen ein Anliegen, Menschen wie Franz Forster zu danken. Ihre Generation hat Oberösterreich zu dem gemacht, was es heute ist: Ein Land des Friedens und des Wohlstandes – ein Ort, an dem man gerne lebt“, so der Landeshauptmann bei seinem Besuch in seiner Heimatgemeinde Wolfern.

Franz Forster wurde am 28. Juli 1919 geboren. Sein Beruf und zugleich seine Berufung war die Tätigkeit als Landwirt. Noch in der Pension hat er Nachbar/innen beim Ausmähen oder bei der Pflege der Anger und Raine geholfen.