„App in die Schule“ mit der neuen Unterrichtsfilm-App digital ins neue Schuljahr

Das Klassenzimmer wird zunehmend digital: Unterrichtsfilme,  Audio-Dateien, Bilderbuchkinos, interaktive Mastertool-Übungen, Medienpakete und vieles mehr sind aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Derzeit bietet die Education Group rund 4.500 Unterrichtsmedien (on- und offline) mit mehr als 60.000 Arbeitsmaterialien zum Download für oö Pflichtschulen an. Die ausgewählten Medien stehen allen Pädagoginnen und Pädagogen oberösterreichischer Schulen und Kindergärten zur Verfügung. Außerdem haben auch Pädagoginnen und Pädagogen in Ausbildung Zugriff.

„Unterrichtsmedien ergänzen, beleben und bereichern den Unterricht und unterstützen das Lernen der Schülerinnen und Schüler. Die Reise geht immer stärker in Richtung digitales Klassenzimmer“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer.

Dass mit dem vielfältigen Online-Angebot die richtige Entscheidung getroffen wurde, zeigt sich in der Verschiebung der Verleihzahlen. Im Monat Juni 2016 wurden 13.000 Unterrichtsfilme gestreamt und rund 7.000 Zusatzmaterialien heruntergeladen. „Es zeigt sich, dass das Streaming-Service sehr gut in den Schulen bzw. bei den Lehrkräften ankommt und es in Zukunft zu weiteren Verschiebungen von offline zu Gunsten online kommen wird. Derzeit können wir beide Bereiche sehr gut abdecken und freuen uns, dass dieses zusätzliche Service so gut angenommen wird“, freut sich Edugroup-Geschäftsführer Peter Eiselmair, MAS MSc.

Kostenersparnis für Gemeinden

Um rund 400 Titel erweitert sich das Medienangebot der Edugroup jährlich – alle Produktionen sind für Schulen lizensiert, damit dem sicheren Einsatz im Unterricht oder zur Unterrichtsvorbereitung nichts mehr im Wege steht. Um den Beitrag, den eine Gemeinde jährlich für das Vollangebot bezahlt, könnten vergleichsweise nur einige wenige DVDs für die eigenen Schulen angekauft werden. So aber können Lehrkräfte aus tausenden Filmen frei wählen.

Dass der Medieneinsatz in Oberösterreich im Bundesländervergleich sehr stark ausgeprägt ist, ist darauf zurückzuführen, dass man in Oberösterreich von Beginn an Maßnahmen für pädagogisch  wertvolle Unterrichtsmedien gesetzt hat. Nicht nur der frühe und ständige Ausbau des Angebots, sondern auch das Erkennen neuer zukunftsträchtiger Technologien zur Nutzung innovativer Lernszenarien sind Basis des Erfolges. So stellte man bereits früh den Ankauf von VHS-Filmen ein und setzte auf das neue Medium DVD oder BluRay und entwickelte gemeinsam mit Pädagoginnen und Pädagogen ein innovatives System, das genau auf die Bedürfnisse moderner Unterrichtsgestaltung ausgelegt ist. Dieses Media on Demand (MoD) – System ist nun voll ausgereift und einsetzbar und wird zukünftig auch von weiteren Bundesländern eingesetzt. Zudem werden immer Schulungen zum Medieneinsatz für Lehrkräfte angeboten.

Alle Angebote sind auf www.edugroup.at/medien bzw. www.edugroup.at/bildungstv zu finden!

Download:

Pressekonferenzunterlage laden