Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer zur Diskussion des neuen Kulturleitbildes im Kulturausschuss des Oö. Landtags: „Umsetzung soll lebendig und dynamisch werden“

Heute, Donnerstag, 20. Oktober 2020, hat der Kulturausschuss des Oö. Landtags das neue Kulturleitbild des Landes beraten und mit den Stimmen aller Parteien dem Oö. Landtag zur Beschlussfassung weitergeleitet. Nach dem einstimmigen Beschluss im Landeskulturbeirat ist dies eine weitere wichtige Etappe am Weg zu einem neuen Kulturleitbild für Oberösterreich.

Auf Vorschlag von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer haben sich die Mitglieder des Ausschusses auf ein neues Prozedere für den Umsetzungsprozess des neuen Leitbildes geeinigt: zusätzlich zu den „Umsetzungsberichten“, die ab 2022 alle drei Jahre an den Oö. Landtag erfolgen werden, wird es bereits ab dem kommenden Jahr eine neue, jährliche kulturpolitische Veranstaltungsreihe geben, die den gesamten Umsetzungsprozess vertiefen und begleiten soll.

Der heutige Beschluss ist ein weiterer zentraler Schritt am Weg zum neuen Kulturleitbild. Für Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer soll der Umsetzungsprozess des Leitbildes vor allem „lebendig und dynamisch“ sein. „Das Kulturleitbild bleibt die Basis, auf der wir uns bewegen. Wir wollen aber in der Diskussion nicht stehen bleiben, sondern die im Kulturleitbild behandelten Themen vorantreiben und ständig weiterentwickeln, um das Kulturland Oberösterreich nachhaltig zu stärken. Wir wollen weiter denken.“

Nach der Diskussion im Kulturausschuss des Oö. Landtags soll das neue Kulturleitbild in der kommenden Plenarsitzung des Oö. Landtags am Donnerstag, 12. November 2020 beschlossen werden.