Landeshauptmann Stelzer und Landeshauptmann-Stv.in Haberlander: „Erweiterte Maskenpflicht ist richtiger Schritt für mehr Sicherheit und schafft klare und verständliche Regeln“

 

Die österreichweit strengere Mund-Nasen-Schutzpflicht ist ein richtiger Schritt für mehr Sicherheit. Anhand der raschen Eindämmung des Freikirchen-Clusters bzw. jenem in St. Wolfgang ließ sich gut erkennen, dass das Tragen der Masken einen effektiven Schutz darstellt. Eines muss uns allen klar sein: das Virus wird uns weiter begleiten. Um es im Griff zu halten, müssen wir weiter zusammenhalten und uns gegenseitig schützen. Mit dem Tragen eines Mund-Nasenschutzes setzen wir ein klares Zeichen des Zusammenhalts und des gegenseitigen Aufeinander Acht gebens. Wir wissen, dass das Tragen einer Maske eine Einschränkung unseres alltäglichen Lebens ist, aber dazu beiträgt, sich gegenseitig zu schützen und gleichzeitig ein gesellschaftliches Miteinander möglich zu machen“, sind sich Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und seine Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander einig.

Angesichts der Diskussionen der letzten Tage rund um die Corona-Ampel ist für Stelzer und Haberlander nun ein positiver Schritt gelungen. Durch ein gesteigertes Schutzniveau wird auch eine stärkere Einheitlichkeit geschaffen. Einheitliche, leicht verständliche Handlungsanleitungen und nicht ständig sich ändernde Regularien sind wesentlich für die Akzeptanz durch die Bevölkerung. Die Corona-Ampel soll nun – diese Zielsetzung verfolgend – kontinuierlich weiterentwickelt werden.