„Feuerwehrausbildung bald auch akademisch? –
Die vielversprechende Kooperation zwischen
Pädagogischer Hochschule OÖ und Landes-
Feuerwehrverband OÖ soll die Anerkennung der
Kompetenzen im Feuerwehrausbildungssystem
sicherstellen!“

Das österreichische Feuerwehrwesen bildet eine bedeutende Säule unserer Demokratie. Dieses Freiwilligenwesen ist – insbesondere in unseren Städten und Gemeinden – eine wesentliche Stütze des gesellschaftlichen Lebens und baut auf einer hervorragenden Ausbildung auf. Gerade die Ausbildung und Qualifikation junger Leute steht dabei im Mittelpunkt. Die Feuerwehr ist jene Bildungsinstitution, die auch heute noch wesentliche Grundkenntnisse und Fertigkeiten sowie Solidarität und
Verantwortungsbewusstsein an junge Menschen vermittelt.

Das Institut für Berufspädagogik an der PH OÖ setzt einen besonderen Schwerpunkt auf die Vermittlung von berufs- und wirtschaftsrelevanten Fertigkeiten. In diesem Institut werden Lehrpersonen, die aus der Praxis kommen (Berufsschullehrer/innen,
Werkstätten- und Fachtheorie-lehrer/innen an den humanberuflichen, kaufmännischen und technischen mittleren und höheren Schulen) fachlich, didaktisch und methodisch qualifiziert.

Beide Institutionen ziehen ihre Erkenntnisse aus dem beruflichen Umfeld und haben zum Ziel, insbesondere junge Menschen beruflich und sozial kompetent und stark zu machen für ihre Arbeit in und an unserer Gesellschaft.

Zusammenarbeit bringt win-win für beide Organisationen
Durch die Zusammenarbeit beider Institutionen soll die bereits vorhandene praktische Ausbildung des Feuerwesens in das österreichische Bildungssystem integriert bzw. die Möglichkeiten dazu erarbeitet werden. Das derzeitige Ausbildungsprogramm in den
Feuerwehrschulen ist hochprofessionell und darauf fokussiert, in der praktischen Einsatzsituation folgerichtig zu agieren. Dennoch ist diese Ausbildung im österreichischen Bildungssystem bisher nicht verankert. Die neue Zusammenarbeit zielt darauf ab, Ausbildungslehrgänge und Abschlüsse zu konzipieren, die auch den
akademischen Anforderungen des österreichischen Bildungssystems entsprechen.

Gesamte Unterlage laden