LH Stelzer fordert 450 neue Planstellen für Oberösterreichs Polizei

Darüber hinaus setzt sich LH Stelzer für neues österreichweites Ausbildungszentrum in Wels ein

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer begrüßt den heutigen Ministerratsbeschluss, in den kommenden Jahren österreichweit 2.100 zusätzliche Planstellen bei der Polizei schaffen zu wollen. Davon fordert Stelzer 450 Planstellen für Oberösterreich: „Unsere Polizistinnen und Polizisten tun was sie können und gehen an ihre Grenzen. Nicht umsonst haben wir in Oberösterreich bundesweit eine der höchsten Aufklärungsquoten. Damit das weiterhin so bleibt, brauchen wir eine gut ausgerüstete und vor allem personell gut aufgestellte Polizei. Nach dem heutigen Ministerratsbeschluss werden wir rasch mit dem Bund in Kontakt treten. 450 neue Planstellen für Oberösterreich sind unser Ziel.“

Besonders erfreulich seien laut Stelzer auch die geplanten 2.000 Ausbildungsplanstellen, in denen bereits angehende Polizistinnen und Polizisten geschult werden können – damit wird einer langjährigen Forderung der Polizei endlich nachgekommen. 2018 sind in Oberösterreich zumindest neun Ausbildungskurse mit je 25 Auszubildenden geplant.

Um die großen Herausforderungen hinsichtlich der Ausbildung junger Polizistinnen und Polizisten auch logistisch bewältigen zu können, unterstützt Landeshauptmann Stelzer die Errichtung eines weiteren Ausbildungsstandorts der Polizei in Oberösterreich. Diesbezüglich stünde dem BMI mit dem Areal der ehemaligen Landesfrauenklinik in Wels eine passende Unterkunft zur Verfügung.