LH Stelzer zum 100. Geburtstag

des Dritten Landtagspräsidenten und ehemaligen Wirtschafts-Landesrat Rudolf Trauner senior:

Verdienter Pionier einer modernen Wirtschaftspolitik in unserem Land

Das offizielle Oberösterreich gedachte heute auf dem Linzer Barbarafriedhof mit einer Kranzniederlegung des 100. Geburtstags des ehemaligen Dritten Landtagspräsidenten, Wirtschafts-Landesrats und Präsidenten der Wirtschaftskammer Oberösterreich Rudolf Trauner senior.

„Rudolf Trauner war nicht nur Unternehmer mit Leib und Seele, engagierter Wirtschaftsvertreter sondern er hat auch in Landtag und Landesregierung unser Land gestaltet. Er gehörte mehr als drei Jahrzehnte zum öffentlichen Leben unseres Landes. Als Wirtschafts-Landesrat (1971 – 1980) hat er Pionierleistungen für eine moderne Wirtschaftspolitik gesetzt. Unter seiner Verantwortung wurde erstmals ein Wirtschaftsprogramm mit Regionalentwicklungsplänen entworfen. Damals etwas gänzlich Neues. Denn damit wurde zum ersten Mal echte Landeswirtschaftspolitik im Bundesland gemacht“ erklärte dabei Landeshauptmann Mag. Stelzer.

An der Kranzniederlegung nahmen neben Familienangehörigen, der Präsident des Oö. Landtags Viktor Sigl und der Zweite Präsident Dipl.-Ing. Dr. Adalbert Cramer sowie die ehemaligen Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Karl-Albert Eckmayr und Franz Hiesl und die ehemaligen Landesräte Hermann Reichl und Mag. Gerhard Klausberger teil.

Rudolf Trauner senior wurde am 3. April 1918 in Roggendorf, in Niederösterreich geboren. Von 1971 – 1980 war er Wirtschafts-Landesrat, von 1980 bis 1990 Präsident der Wirtschaftskammer Oberösterreich, von 1985 bis 1991 Dritter Landtagspräsident.

1968 bis 1989 war er darüber hinaus Präsident des LASK.