Heinrich-Gleißner-Preis 2017 wurde in der Kategorie Architektur vergeben

Der mit 5.000 Euro dotierte Heinrich-Gleißner-Preis geht an das Architektenduo Luger&Maul aus Wels. Für den Förderpreis wurde das Architekturbüro mia2 ARICHTEKTEN Sandra Gnigler und Gunar WILHELM ausgezeichnet. Der Förderpreis ist mit 2.000 Euro dotiert.

„Alles was Architektur tut oder lässt hat unmittelbare Auswirkungen auf unsere Umgebung, auf das, wie wir unser Land, unsere Gemeinden wahrnehmen. Aber auch darauf, wie wir leben und unser Leben organisieren. Unsere Architekturlandschaft besticht durch eine große, qualitativ hochwertige Bandbreite und Eigenständigkeit der jeweiligen Positionen. Oberösterreichs Architekten gehören seit Jahren auch international zur Avantgarde“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer bei der gestrigen Preisverleihung im Linzer Landhaus, wo er gemeinsam mit dem Präsidenten des Kulturvereines Heinrich-Gleißner-Haus Landeshauptmann aD Dr. Josef Pühringer und der Obfrau des Kulturvereins LAbg. Dr. Elisabeth Manhal die Auszeichnungen überreichte.

Hier weiter lesen