LH Stelzer zeichnete Hans Pum mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich aus

 

Für sein Engagement für seine Mitmenschen, als Sportdirektor beim ÖSV und die Gemeinschaft in Oberösterreich, überreichte Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer heute Vormittag Hans Pum im Linzer Landhaus das Goldene Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich.

Hans Pum, 1954 in Freistadt geboren, war bereits in jugendlichen Jahren in verschiedenen heimischen Sportvereinen aktiv. Nach zahlreichen Höhepunkten in seiner Laufbahn war er zuletzt ÖSV Sportdirektor, welches er nach 42 Jahren beim ÖSV im Juli 2019 zurücklegte.

„Die heutige Feierstunde gebührt einem, der oft im Hintergrund für die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler beim ÖSV verantwortlich war. Er hat seine Bodenhaftung nie verloren und ist mit seinem Engagement und seiner andauernden Verbundenheit zum Bundesland Oberösterreich ein Vorbild für uns alle“, begann der Landeshauptmann die Auszeichnungsfeier für Hans Pum, der selbst angab, dass „der Skisport sein Leben war“.

Nach seiner Lehre als Einzelhandelskaufmann begann Hans Pum eine Trainer- und Sprotlehrerausbildung und war 1974 beispielsweise der jüngste geprüfte Fußball-Lizenztrainer Österreichs. Neben dieser Ausbildung arbeitete er in Gasthäusern, als Masseur auf einem Segelschiff oder auf der von seinen Eltern geführten Alpenvereinshütte.

Danach begann er als Skilehrer im Bundessportheim am Kitzsteinhorn, wo er nach dem Ausfall eines Konditionstrainers beim Skiverband einsprang: Seither hat er sich beim ÖSV hochgearbeitet, 1996 wurde er Alpindirektor, 2010 ÖSV-Sportdirektor. Diese Funktion legte er im Sommer dieses Jahres zurück.

„Hans Pum ist jemand, der mit Begeisterung, Konsequenz und Disziplin österreichische Alpingeschichte geschrieben hat und ist eine sportliche Größe unseres Landes, ein Beispiel und Vorbild für viele Menschen. Herzliche Gratulation zum Goldenen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich“, so der Landeshauptmann in seiner Laudation.

„Gold vom Land Oberösterreich für Hans Pum nach vier Jahrzehnten in Top-Funktionen unterstreicht sein erfolgreiches Schaffen für den Sport allgemein und den Skisport im Besonderen. Hans Pum hat viele unserer Ski-Asse vom Talent in die Weltspitze begleitet und unterstützt. Die unglaubliche Medaillenbilanz in seiner Ära als ÖSV-Sportdirektor beweist, wie viel Gespür er für seine Sportlerinnen und Sportler gehabt hat. Zudem hat er in all dieser Zeit immer auch großes Engagement für seine Heimat, für das Sportland Oberösterreich gezeigt. Dafür ein großes Dankeschön“, betont Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner.

Unter den anwesenden Gästen befanden sich u.a. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, Honorarprofessor Dr. Helmut Hörtenhuber, Landespolizeidirektor Andreas Pilsl, Energie AG Generaldirektor Dr. Werner Steinecker, ÖFB Präsident Dr. Leo Windtner, aber auch ehemalige Wintersportler wie Anton „Jimmy“ Steiner, Hans Enn und Ernst Vettori.