LH Stelzer und LR Achleitner gratulieren Vincent Kriechmayr in Gramastetten:

„Vincent ist ein außerordentlicher Athlet, das Sportland OÖ ist stolz auf ihn“

18 Jahre musste Oberösterreich auf seine nächste WM-Medaille im alpinen Skisport warten: Vincent Kriechmayr hat der seit 2001 andauernden Durststrecke heuer ein Ende gesetzt und dieses Jahr zwei Medaillen gewonnen. Die heutige Veranstaltung in Gramastetten zeigte, dass sich ganz Oberösterreich mit ihm freut. „Der Name Vincent bedeutet nicht zufällig „der Siegreiche“, wie Vincent Kriechmayr die vergangene Saison bewiesen hat. Ich gratuliere ihm sehr herzlich zu seinen Medaillen“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Die Heimatgemeinde des erfolgreichen Athleten wurde sonntags Zeuge des großen Jubels, den Vincent Kriechmayr durch seine erfolgreiche Wintersaison auslöste. Neben dem Sieg der Lauberhorn-Weltcupabfahrt gewann Kriechmayr zwei Medaillen bei den Weltmeisterschaften in Aare: Eine Super-G-Medaille in Silber und eine bronzene in der Abfahrt. Freunde, Verwandte, Mitglieder seines Fanclubs, Sponsoren und Förderer sowie Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sportlandesrat Markus Achleitner empfingen den zweifachen Medaillenträger der Ski-Weltmeisterschaften in Aare unter großem Beifall in Gramastetten.

„Das Sportland OÖ ist stolz, mit Vincent Kriechmayr ein so herausragendes und sympathisches Aushängeschild zu haben. Als erfolgreicher Spitzensportler ist er ein wichtiger Botschafter und hat eine große Vorbildfunktion für unsere Kinder und Jugendlichen. Ich gratuliere ihm sehr herzlich zur erfolgreichen Saison mit Silber und Bronze bei der Weltmeisterschaft in Aare und dem Sieg bei der Lauberhornabfahrt. Wir freuen uns darauf, ihn bald wieder in der Kraftsporthalle des Olympiazentrums Oberösterreich beim Trainieren anzutreffen“, betont Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner.

„Es braucht viel Durchhaltevermögen und Fleiß, um solche Leistungen wie Vincent erbringen zu können. Das Team an seiner Seite, die Fans und die Familie – wir alle sind heute hier, um Vincent den Beweis zu geben, dass wir in Oberösterreich stolz auf ihn sind und dass wir ihm die Ehre zuteil werden lassen, die er sich redlich verdient hat. Dieser Empfang ist der verdiente Lohn seiner Trainingsarbeit und ein krönender Abschluss seiner erfolgreichen Saison“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer bei seiner Ansprache in Gramastetten.