„Beim Barte des Werndl“: Steyrer HTL-Schüler restaurieren Büste des Industrie-Pioniers Josef Werndl

Ein Team der Steyrer HTL, Abteilung Kunst und Design in der Blümelhuber-Villa, hat eine Büste des Steyrer Industrie-Pioniers Josef Werndl renoviert. Im Zentrum der Restaurierungs-Arbeiten stand dabei der hochgezwirbelte Kaiser-Wilhelm-Bart von Josef Werndl, der abgebrochen war. Der kunstvolle Gesichtsschmuck ist nun wieder intakt. Die Büste kehrt vorerst wieder in das Depot des Stadtmuseums zurück, wird aber bei der bevorstehenden Landesausstellung ab 24. April 2021 für alle Besucherinnen und Besucher zu sehen sein.

Ein großes Dankeschön an das tüchtige Team der HTL-Steyr, das die Büste von Josef Werndl wieder in Schuss gebracht hat. Werndl hat die Grundlagen für den erfolgreichen Industrie- und Arbeitsplatzstandort Steyr gelegt und er spielt auch in der kommenden Landesausstellung in Steyr eine besondere Rolle“, bedankt sich Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Bürgermeister Gerald Hackl: „Ein herzliches Dankeschön an das Team der Lehranstalt Art and Design unter der Leitung von Abteilungsvorstand Mag. Klaus Pichler und Werkstätten-Leiter Stefan Faderl-Höbenreich für die hervorragend gelungene und noch dazu unentgeltliche Renovierung der Büste unseres Industrie-Pioniers Josef Werndl. Das Kunstwerk, im Jahr 1889 in Wien entstanden, wird ja auch bei der Landesausstellung zu sehen sein. Die HTL Steyr mit ihrer langen Tradition zählt mit mehr als 1.000 Schülerinnen und Schülern zu den größten Schulen der Region und genießt auch einen hervorragenden Ruf.  Das HTL-Team ist auch immer zur Stelle, wenn die Stadt Unterstützung bei technischen oder künstlerischen Projekten braucht. Auch dafür herzlichen Dank.“

Die Vorbereitungen für die Landesausstellung laufen trotz Corona-Krise nach Plan. „Wenn es die Corona-Situation bzw. das Infektionsgeschehen erlaubt, wird die Landesausstellung „ARBEIT WOHLSTAND MACHT“ unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen wie geplant am 24. April 2021 ihre Pforten öffnen“, freuen sich Landeshauptmann Stelzer und Bürgermeister Hackl.

HTL-Team restauriert Werndls Bart

Die Vorgeschichte der Restaurierung: Bereits im Dezember 2020 besuchte das wissenschaftliche Team der Landesausstellung die Blümelhuber-Villa. Bei der Führung durch das Haus kam die Sprache auf die beschädigte Werndl-Büste. Das HTL-Team erklärte sich daraufhin bereit, die Büste zu restaurieren.

Josef Werndl lebte von 1831 bis 1889, er schuf die Grundlagen für den erfolgreichen Industrie-Standort Steyr. Werndl erfand unter anderem den Tabernakel-Verschluss für Hinterlader, errichtete leistungsfähige Laufkraftwerke und installierte in Steyr die erste elektrische Straßenbeleuchtung. Sein Denkmal, errichtet vom Wiener Bildhauer Viktor Tilgner, steht an der Enrica-von-Handel-Mazzetti-Promenade.

Bild zur Aussendung