Jugendorchester der Landesmusikschulen am 2. November 2017 zu Gast im Brucknerhaus

Die Arbeit der Landesmusikschulen ist vielfältig. Junge Menschen erhalten viele Angebote, um sich musikalisch und künstlerisch auf hohem Niveau auszubilden. Eine Facette der Ausbildung ist das gemeinsame Musizieren in Orchestern. Die 2003 gegründete und von Peter Aigner geleitete UAS-UpperAustrianSinfonietta ist eines der Jugendorchester des Oö. Landesmusikschulwerks.

„Mein Ziel ist es, jungen Menschen die bestmöglichen Voraussetzungen für ihre Ausbildung zu schaffen. Das gilt auch für die Landesmusikschulen. Auch in diesem wichtigen Bereich soll Oberösterreich ein Land der Möglichkeiten sein“, erklärt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Wichtig ist es dabei, das erfolgreiche Lernen auch nach außen zu präsentieren. Konzerte, wie jenes am 2. November im Brucknerhaus, sind nicht nur eine ideale Auftrittsmöglichkeit für Musikerinnen und Musiker, sondern auch für Besucher eine gute Gelegenheit, die vielen Facetten der Arbeit in den Landesmusikschulen kennenzulernen.“

Die UAS-UpperAustrianSinfonietta versammelt die besten 14 – 18jährigen Musikerinnen und Musiker aus ganz Oberösterreich einmal jährlich zu einer intensiven Probenwoche auf Schloss Weinberg. Unter der Anleitung eines erfahrenen Referententeams (bestehend aus Berufsmusiker/innen und Lehrer/innen am Oö. Landesmusikschulwerk) sammeln die jungen Künstlerinnen und Künstler hier wichtige Erfahrungen im Orchesterspiel. Die rund 75 Mitglieder des Orchesters präsentieren im Anschluss an diese Probenwoche in Konzerten in ganz Oberösterreich und seit 2007 regelmäßig im Linzer Brucknerhaus ihr Können.

Informationen zum Konzert:
Donnerstag, 2. November 2017, 19.30 Uhr, Brucknerhaus Linz, großer Saal
UAS-UpperAustrianSinfonietta
Leitung: Peter Aigner
Solisten: Feline Gröpler, Violoncello, Felix Müllner, Klavier, Martin Ruhsam, Horn
Programm:
G. Bizet (Carmen-Suite)
B. Romberg/I. Ingensand: Violoncellokonzert D-Dur, 3. Satz
F. Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert g-moll, op. 25, 3. Satz
Franz Strauss: Hornkonzert c-moll, op. 8
J. Brahms: vier ungarische Tänze