Zum Top-Ferialjob mit der Ferialjobbörse des
Landes OÖ und der WKO Oberösterreich

Kooperation schafft Vorteile für Wirtschaftstreibende und
Jugendliche

Die Ferialjobbörse des JugendService des Landes OÖ präsentiert sich durch die Kooperation mit der WKO Oberösterreich attraktiver denn je: Ferial- und Nebenjobsuchende haben heuer die Möglichkeit, aus über 3.700 vielversprechenden Jobangeboten von 619 Unternehmen auszuwählen. Gerade im Frühjahr sind viele Schülerinnen und Schüler aber auch junge Erwachsene auf
Ferialjob-, Nebenjob- oder Praktikumssuche.

Die größte Ferialjobbörse Oberösterreichs bietet die Gelegenheit, aus über 3.700 Jobangeboten zu wählen. Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr können sich auf der offenen Plattform des JugendService OÖ nach dem richtigen Ferialjobangebot umsehen und erhalten gleichzeitig umfangreiche Informationen zum Thema „Ferial- und
Nebenjob“. Auch für jene, die auf der Suche nach einer ganzjährigen
Nebenbeschäftigung sind, bietet die Ferialjobbörse viele Möglichkeiten.

„Acht von zehn Unternehmen in Oberösterreich suchen dringend Fachkräfte: Um den Fachkräftemangel in Oberösterreich entgegenzusteuern, setzen wir vorausschauende und möglichst frühe Maßnahmen: Das fängt schon bei den Ferialpraktikanten an. Die
seit Jahren stetig steigenden Zugriffszahlen auf die Ferial- und Nebenjobbörse des JugendService des Landes OÖ zeigen, dass diese Plattform eines der wichtigsten Instrumente von Jugendlichen zur Ferialjobsuche geworden ist. Dabei haben die Jugendlichen den Mehrwert, sich gleich zusätzliche Tipps zu Bewerbungsschreiben und Lebenslauf, sowie rechtliche Infos zu holen“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Gesamte Unterlage laden