Kinderbetreuung in OÖ:

Aktuelle statistische Daten zu Öffnungszeiten, Betreuungsquoten etc. – Präsentation der Kindertagesheimstatistik 2015/2016

  • Das Bildungsressort des Landes Oberösterreich investiert im Bereich der Kinderbetreuung heuer 216,7 Mio. Euro. Aktuell befinden sich im laufenden Bau- und Finanzierungsprogramm des Landes 171 Kindergarten, 31 Hort- und 86 Krabbelstubenprojekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 115 Mio. Euro.
  • Mit Stichtag 15. Oktober 2015 waren 58.950 Kinder in Kinderbetreuungseinrichtungen in Oberösterreich angemeldet. Die Zahl der betreuten Kinder ist im letzten Jahr um rund 1.500 Kinder gestiegen.
  • Der Anteil an Kindern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, liegt in den Krabbelstuben bei 17,6 % und in den Kindergärten bei 22,5 %.
  • Es gibt 61 Krabbelstubengruppen und 21 Kindergartengruppen mehr als im Vorjahr.
  • Die Betreuungsquoten konnten leicht gesteigert werden. Für beinahe alle 3- bis 6-Jährigen in Oberösterreich ist der Besuch des Kindergartens bereits zur Selbstverständlichkeit geworden. Im Alter von 0 bis 2 Jahren liegt die Betreuungsquote bei 14,7 % (2014: 13,6 %).
  • 91 % der Krabbelstuben und 93 % der Kindergärten haben ganztags geöffnet. 69 % der Kinder gehen ganztägig in die Krabbelstube, 47 % in Kindergärten.
  • 74 % (Krabbelstuben) bzw. 53,6 % der Mütter (Kindergärten) sind teilzeitbeschäftigt. 11 % (Krabbelstuben) bzw. 9,7 % (Kindergärten) der Mütter arbeiten Vollzeit.
  • Eine leichte Verbesserung gibt es bei den Schließtagen. Durchschnittlich haben die Kinderbetreuungseinrichtungen an rund 28 Tagen geschlossen und 47 Wochen im Jahr geöffnet.

LH-Stv. Stelzer setzt heuer drei besondere Schwerpunkte:

  • Ausbau von betrieblichen Kinderbetreuungsangeboten
  • Ausbau des Betreuungsangebots für Kinder unter drei Jahre
  • Forcierung von überregionalen Kooperationen

Bild 1

Download:

Pressekonferenzunterlage laden

Foto 1

Foto: Land OÖ/Grilnberger