„Kultur neu denken“ – Diskussionsprozess für ein neues Kulturleitbild für Oberösterreich startet

Oberösterreich startet einen Diskussionsprozess für ein neues oberösterreichisches Kulturleitbild. Zehn Jahre nach dem Beschluss des bestehenden Leitbildes wird nunmehr ein neues erarbeitet. Offizieller Auftakt dazu war am Mittwoch, 8. Mai 2019 in der OÖ. Landesbibliothek.

„Oberösterreich 2019 ist nicht mehr Oberösterreich 2009. Es ist Zeit, Kultur in unserem Land neu zu denken, eine kulturelle Standortbestimmung zu erarbeiten. Das werden wir im Rahmen eines breit angelegten, landesweiten Prozesses tun“, erklärte Landeshauptmann Mag. Stelzer bei der Auftaktveranstaltung. „Es wird ein offener Prozess, ohne inhaltlichen Vorgaben. Alle Interessierten sind eingeladen, sich einzubringen“, betonte Stelzer. „Wir wollen unserem Land auch kulturpolitisch einen neuen Rahmen geben. Daher ist es notwendig, Strategien zu erarbeiten, die Kunst und Kultur als Leitlinien der Gesamtentwicklung des Landes neu verankern, und Handlungs- und Entwicklungsräume für Kunst- und Kulturschaffende aufzeigen.“

Der Prozess wird in drei Phasen verlaufen:

  • bis September 2019: Abschluss des bestehenden Kulturleitbildes und Erarbeitung von Grundlagen für den neuen Prozess
  • Herbst 2019: Diskussion in regionalen Workshops. Folgende Termine stehen bereits fest:
    • September 2019: Bruckmühle Pregarten
    • September 2019: MuFuKu Weibern
    • September 2019: ehemaliger Meierhof, Wilhering
    • Oktober 2019: Kubinsaal Schärding
    • Oktober 2019: Offenes Kulturhaus Vöcklabruck
    • Oktober 2019: Landesmusikschule Steyr

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Die genauen Beginnzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

  • erste Hälfte 2020: Abschluss des Prozesses

In allen Phasen des Prozesses wird eng mit dem Landeskulturbeirat, dessen neue Funktionsperiode zur Jahresmitte beginnt, zusammengearbeitet.

Der gesamte Prozess wird sowohl im Internet (www.kulturleitbild.at) als auch auf Facebook (@kulturleitbild) dokumentiert.