„Arbeit. Wohlstand. Macht. –
Ganz Steyr ist Landesausstellung“

Landesausstellung 2021 in Steyr:
Eine Stadt erzählt die Geschichte unserer Gesellschaft

Die Entwicklung von Steyr ist geprägt von einem intensiven und sich über die Jahrhunderte stets wiederholenden Wechselspiel zwischen Phasen der Hochblüte und tiefgreifenden Krisen. Gesellschaftlicher Aufstieg und tiefer Fall, aber auch die Fähigkeit, Wohlstand mit den eigenen Händen zu schaffen, Produkte mit Weltruhm zu entwickeln und zu produzieren – alle diese Themenfelder werden am Beispiel Steyr deutlich sichtbar und bieten die ideale Grundlage für die thematische Aufbereitung im
Zuge einer Landesausstellung.

„Das Besondere an der Landesausstellung 2021 ist, dass wir nicht nur historische Ereignisse behandeln, sondern auch gesellschaftliche Fragestellungen der Gegenwart und Zukunft thematisieren“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Die OÖ. Landesausstellung „Arbeit. Wohlstand. Macht.“ von 24. April bis 7. November 2021 zeigt die Entwicklung unserer Gesellschaft vom Mittelalter bis in die Gegenwart am Beispiel der Stadt Steyr. Drei Standorte – Museum Arbeitswelt, Innerberger Stadel und Schloss Lamberg – geben Einblicke in das Leben von Adel, Bürgertum und Arbeiterschaft.

Zusätzlich ist die OÖ. Landesausstellung Plattform für eine kritische
Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit, mit Gesellschaftskonzepten und Fragen zur Gestaltung unserer Zukunft.

Gesamte Unterlage laden

Bild zur Aussendung (Bildnachweis: Land OÖ/Max Mayrhofer)