Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer beim Festkonzert der OÖ. Landesmusikschulen im Musiktheater: „Ein beeindruckender musikalischer Leistungsbeweis!“

Schwungvoll, abwechslungsreich und musikalisch auf höchstem Niveau: so präsentierten sich die oberösterreichischen Landesmusikschulen im Rahmen eines Festkonzertes am Sonntag, 26. November 2017, im Linzer Musiktheater. Das Konzert war Höhepunkt und Abschluss der Feiern zum 40sten „Geburtstag“ der Landesmusikschulen.

„Was könnte besser die Arbeit der Landesmusikschulen beschreiben, als ein Konzert, das einen Bogen von der Klassik bis zum Jazz, vom Tanz und Musical bis zum Pop spannt, und das alles auf höchstem Niveau“, erklärt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Das Konzert spiegelt die Lebendigkeit und Offenheit der Ausbildung in den Landesmusikschulen, die sich und ihre Arbeit immer wieder innovativ neu ausrichten, und dabei auch in der Qualität der Ausbildung wegweisend sind.“

Beim Festkonzert im Musiktheater waren unter anderem das Oö. Jugendsinfonieorchester, das Oö. Jugendjazzorchester, Las Guitarras, der Kinder- und Jugendchor am Landestheater, die Oö. Tanzakademie, die Jugendbrassband Oberösterreich und die Musical-Theater-Ausbildung der Landesmusikschule Puchenau zu hören. An der Spitze der vielen Solistinnen und Solisten stand Startrompeter Lorenz Raab. Der Solotrompeter an der Wiener Volksoper und international vielfach ausgezeichnete Musiker hat wie die anderen Gastsolisten seinen musikalischen Weg in einer Oö. Landesmusikschule begonnen.