Landeshauptmann Stelzer dankt Rudi Trauner und gratuliert Doris Hummer

LH Stelzer im Wirtschaftsparlament: „Ich will die Partnerschaft mit den Leistungsbereiten in diesem Lande vertiefen“

Dank, Anerkennung und Gratulation – mit diesem Dreiklang wendet sich Oberösterreichs Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer in seiner Rede vor dem Wirtschaftsparlament heute an den scheidenden Präsidenten der Wirtschaftskammer, Dr. Rudolf Trauner und an die neue Präsidentin Mag.a  Doris Hummer. „Rudi Trauner ist ein großer Vertreter der heimischen Wirtschaft, für den das Ein-Personen-Unternehmen genauso zählt wie große Industriebetriebe. Mit ihm verlässt ein ganz Großer die Bühne der Sozialpartnerschaft“, wünscht der Landeshauptmann Trauner alles Gute.

Der neuen Präsidentin gratuliert Stelzer zu ihrer Wahl: „Mit Doris Hummer übernimmt eine versierte Praktikerin die Führung der Wirtschaftskammer.“ Ähnlich wie das Land Oberösterreich stehe auch die Wirtschaftskammer vor neuen und großen Herausforderungen. Stelzer ist überzeugt, dass Hummer die richtigen Antworten darauf finden werde. Doris Hummer habe bereits deutliche Spuren in der Landespolitik hinterlassen. Jetzt werde sie die Interessensvertretung der heimischen Wirtschaft in eine erfolgreiche Zukunft führen.

Das Land Oberösterreich werde weiterhin ein verlässlicher Partner für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes und die tausenden Unternehmerinnen und Unternehmer in diesem Lande sein. „Ich will die Partnerschaft mit den Leistungsbereiten in diesem Lande vertiefen. Sie sind es, die Oberösterreich stark machen und die die Unterstützung für jene, die nicht leisten können ermöglichen“, spricht Stelzer das notwendige Klima und das Miteinander an, das in Oberösterreich in der Sozialpartnerschaft aber derzeit auf die Probe gestellt wird. Für Stelzer bedeute Sozialpartnerschaft nichts anderes als Leistungspartnerschaft – beide Seiten leisten etwas. „Und das geht am besten, wenn man miteinander arbeitet, nicht gegeneinander“, schließt der Landeshauptmann.