Fair handeln und fair einkaufen!

Woche der Entwicklungszusammenarbeit des Landes OÖ von 4. bis 11. November 2018

Das Land Oberösterreich setzt mit der Woche der Entwicklungszusammenarbeit (EZA‑Woche) von 4. bis 11. November 2018 durch den flächendeckenden Verkauf von fairtrade-Produkten wieder ein klares Zeichen für fairen Handel.

Bereits zum siebten Mal in Folge werden im Rahmen der EZA‑Woche fair gehandelte Produkte aus Ländern der Entwicklungszusammenarbeit angeboten. Neben den beliebten Klassikern des fairtrade-Sortiments, wie Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade, zählen mittlerweile auch eine beeindruckende Auswahl an Handwerksprodukten aus den Partnerländern, z.B. faire Kleidung, Schmuck, Taschen und Körbe, zum Sortiment.

„1.900 unterschiedliche FAIRTRADE-Produkte werden mittlerweile bei uns angeboten. Deren Produktion zu fairen Bedingungen ist ein wesentlicher Schritt für mehr Lebensqualität von Menschen in Afrika, Asien oder Südamerika und für sie eine große Chance, sich aus früheren Abhängigkeiten zu befreien. Das Land OÖ ist sich seiner Verantwortung gegenüber benachteiligten Ländern und Gesellschaften bewusst und wird auch in Zukunft sein Engagement im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit fortführen“, betont Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, der in der Oö. Landesregierung auch für den Bereich der Entwicklungszusammenarbeit zuständig ist.

Bereits seit der ersten Woche der Entwicklungszusammenarbeit übernehmen an nunmehr bereits über 60 Standorten die Mitarbeiter/innen der Weltläden OÖ, des Welthauses Linz (EZA-Organisation der Diözese Linz) und anderen kirchlichen Einrichtungen sowie Schüler/innen der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen die Beratung und den Verkauf.

In diesem Jahr beteiligt sich erstmals auch der oö. Lebensmittelhandel mit fast 400 Standorten an der Woche der Entwicklungszusammenarbeit. Über 25 Jahre gibt es bereits fair gehandelte Produkte in den Regalen der oö. Lebensmittelbetriebe. Das Sortiment, aber vor allem die Nachfrage an fair gehandelten Produkten, steigt kontinuierlich.

gesamte Unterlage laden