Studie: „Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Bargelds“

und weitere aktuelle Themen zum
Weltspartag 2018

Rechtzeitig zum Weltspartag veröffentlicht ao.Univ.-Prof. Dr. Guido Schäfer (Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Analytische Volkswirtschaftslehre) seine Studie zur volkswirtschaftlichen Bedeutung des Bargelds. Die Münze Österreich hat diese Studie in Auftrag gegeben. Die Studie stützt sich auf die Auswertung empirischer Daten und auf einschlägige Fachliteratur.

Ein Plädoyer für das Bargeld hält Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer: „Unsere Welt kann noch so digital und schnelllebig werden, Bargeld wird es weiterhin geben – davon bin ich überzeugt. Bargeld ist im Einzelhandel das am häufigsten verwendete Zahlungsmittel in Österreich.“

Der Generaldirektor der Münze Österreich, Mag. Gerhard Starsich zur Studie: „Die Österreicher/innen setzen nach wir vor auf Bargeld, das aber weit mehr Funktionen hat, als man annehmen möchte. Wenn Österreicher sparen, dann kommt Bargeld nicht nur als Zahlungsmittel Bedeutung zu, sondern auch als Werteaufbewahrungsmittel.“

gesamte Unterlage laden