LH Mag. Thomas Stelzer „Zeitgenössisches künstlerisches Schaffen vor den Vorhang holen!“

Am 21. und 22. Oktober 2017 öffnen mehr als 350 Ateliers und Galerien ihre Türen im Rahmen der „Tage des offenen Ateliers“. Das Spektrum der zeitgenössischen Kunst kennenzulernen, Künstlerinnen und Künstlern begegnen oder einfach ohne Zeitdruck in Kunstwerke eintauchen – individuell oder geführt.

Die ‚Tage des offenen Ateliers‘ sind eine Einladung an alle Interessierten, sich ein Bild vom heimischen Kunstgeschehen zu machen“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Verbindungen schaffen

Die Aktion „Tage des offenen Ateliers“ ist mehr als drei Jahrzehnte gewachsen, sowohl an Mitwirkenden als auch an Besucherinnen und Besuchern. Eine erfreuliche Entwicklung, die das Bild des regen, wachsenden Kulturlebens in Oberösterreich widerspiegelt. Dafür verantwortlich sind die vielen mitwirkenden Kunstschaffenden, die ihre Arbeitsräume öffnen und immer häufiger auch extra entwickelte Angebote für die „Tage des offenen Ateliers“, teils in Kooperation mit anderen Kunstschaffenden, organisieren. Wie beispielsweise in Scharnstein: In den Denkmal geschützten Atelier/Galerieräumen des Vereins „Kunst und Kultur im Brauhof“ findet die Ausstellung der Künstler Christine Danninger, Matthias Kretschmer und Markus Treml statt.

Kunstspaziergänge in der Landeshauptstadt

Seit zwölf Jahren sind die beliebten „Kunst-Rundgänge“ ein Fixpunkt im Rahmen der „Tage des offenen Ateliers“. Die geführten Rundgänge durch ausgewählte Kunsträume werden jedes Jahr von Kunstvermittlerinnen konzipiert und organisiert. Ins Leben gerufen wurde das bewährte Format anlässlich des 150-Jahr-Bestandsjubiläums der Landesgalerie Linz im Jahr 2005. Das spezifische Konzept sollte eine lebendige Alternative zu herkömmlichen musealen Vermittlungsprogrammen darstellen und wird bis heute erfolgreich weitergeführt. Die Kunstvermittlerin Dagmar Höss gestaltet heuer federführend die Rundgänge. Auch heuer zeigt sie mit zwei Rundgängen ein spannendes Spektrum von verschiedenen Kunstsparten und auch neuen Kunst-Schauplätzen:

Atelierrundgang I

Samstag, 21. Oktober 2017 von 14 bis 17 Uhr

Treffpunkt: Samstag, 21. Oktober 2017 um 14 Uhr
Ort: Eingang die KUNSTSAMMLUNG des Landes OÖ, Landstraße 31, EG/2. Stock, 4020 Linz.

Ausgangspunkt des ersten Rundganges ist die KUNSTSAMMLUNG des Landes OÖ. Im Anschluss werden einige KünstlerInnen (Cécile Belmonts, Eginhartz Kanter, Gregor Grafs) besucht. Dabei wird der Rhythmus der bestehenden Architektur selbst aufgegriffen, architektonische Elemente visuell untersucht oder sogar auch physisch in Räume eingegriffen.

Atelierrundgang II

Sonntag, 22. Oktober 2017 von 14 bis 17 Uhr

Treffpunkt: Sonntag, 22. Oktober 2017 um 14 Uhr

Ort: Taubenmarkt (beim Brunnen), 4020 Linz

Der zweite Atelierrundgang führt zu sechs jungen Künstlerinnen, die sich auch aus dem Wunsch heraus, ihre Werke einer Öffentlichkeit präsentieren zu können, zur Künstlergruppe EDITION zusammengeschlossen haben. Besonders bei diesem Rundgang ist, dass sowohl hinter die Kulissen und in die Malereiateliers geblickt, als auch die aktuelle Ausstellung in der Landesgalerie besucht wird.

Für die Teilnahme an den Kunst-Rundgängen ist eine Anmeldung bis 20. Oktober 2017 unter Angabe des gewünschten Rundgangs nötig.

Anmeldung unter: Amt der OÖ. Landesregierung, Direktion Kultur, Telefon 0732/ 7720-14847 oder E-Mail:

Die Teilnahme an den Rundgängen ist kostenlos!

Alles auf einem Blick

Zur Gestaltung eines individuellen Besuchsprogramms durch die Ateliers und Galerien am „Tage des offenen Ateliers“ -Wochenende steht eine interaktive Oberösterreich-Karte zur Verfügung. Darin sind alle Mitwirkenden mit Informationen zu den Kunstsparten, Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten eingezeichnet. Die Planung von Besuchen kann dadurch einfach gestaltet werden und verleitet regelrecht zu Ateliertouren durch Oberösterreich.

Alle Informationen finden Sie unter: www.diekunstsammlung.at oder www.land-oberoesterreich.gv.at.