LH Stelzer über das Landesjugendsingen: „Chorsingen – Ein Gewinn für 13.000 Kinder und Jugendliche!“

Mehr als 13.000 Kinder und Jugendliche haben sich heuer am Landesjugendsingen sowie den vorangegangenen Bezirksjugendsingen beteiligt. Eine Auswahl der besten Chöre hat beim Abschluss-Festkonzert im Brucknerhaus Linz am 26. April 2017 ihr Können öffentlich präsentiert.

Die OÖ Jugendstudie 2016 von IMAS zeigte, dass „Musik hören“ mit 60 % die beliebteste Freizeitbeschäftigung der Jugendlichen ist. Umso erfreulicher ist, dass auch das aktive Musizieren sehr beliebt ist.

„Gemeinsames Musizieren in einem Chor ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und trägt zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung bei. Die Jugendlichen erfahren Gemeinschaft, lernen Teamfähigkeit und können ihre Talente und Fähigkeiten unter Beweis stellen“, freut sich Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer über den sensationellen Erfolg und die große Beteiligung an den Wertungssingen.

Insgesamt traten heuer 68 Chöre beim Landesjugendsingen an. An 45 Chöre davon verlieh eine Fachjury das Prädikat „ausgezeichnet“. Dies unterstreicht die hohe Qualität der Darbietungen der jungen Sängerinnen und Sänger.

Die Besten unter ihnen werden Oberösterreich vom 23. bis 26. Juni 2017 beim Bundesjugendsingen in Graz (Steiermark) vertreten.

Foto Nr 1:

  • Singclub der NMS Pram
  • Leitung: Gerlinde Moser/Gabriele Seyfried (auf dem Foto dirigiert Frau Gerlinde Moser)
  • Komposition: Enya/C. Coleman/C. Grüneis
  • Lied: May it be and Rhythm of life
  • Chorbewertung vom Bewertungssingen: ausgezeichnet

Foto Nr 2: v.l.: Landesschulrat Fritz Enzenhofer/Angelika Neumüller/Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer

  • Chor der 2. und 3. Klassen der NMS Oberneukirchen
  • Leitung: Angelika Neumüller
  • Komposition: Volkslied Südamerika
  • Lied: Un poquito cantas
  • Chorbewertung vom Bewertungssingen: ausgezeichnet

Fotos: Land OÖ/Ernst Grilnberger, Verwendung nur mit Quellenangabe