Jahrhundert-Projekt auf Schiene

Historische Weichenstellung für die Mobilitätszukunft unseres Landes wird im heutigen Landtag eingeleitet. Finanzierungsmittel für Planungsausschreibung stehen bereit

Mobilität ist für Wirtschaft, Arbeitsplätze, Lebensqualität und für die Gesellschaft allgemein von enormer Bedeutung. Das Verkehrsaufkommen steigt seit Jahrzehnten stetig an. Gleichzeitig müssen die CO2-Emissionen gesenkt werden, um Umwelt und Klima zu schützen. Damit diese Herausforderung erreicht werden können, wurden in Oberösterreich innovative und umweltschonende Mobilitätslösungen erarbeitet. Der Ausbau der Stadtregionalbahnen S6 Mühlkreisbahn und der S7 in Richtung Gallneukirchen Pregarten sind zentrale Großprojekte, um genau diese Ziele zu verwirklichen. „Mit der OÖ Regional-Stadtbahn investieren wir in eine klimagerechte Mobilitätszukunft und stärken gleichzeitig den Wirtschafsstandort, indem neue Arbeitsplätze geschaffen werden“, unterstreichen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Im Rahmen der letzten Landtagssitzung einer sechsjährigen Legislaturperiode wird heute die Landesfinanzierung des Regional-Stadtbahnprojekts beschlossen. Für die Planungstätigkeiten des ersten, großen Projektabschnittes werden von Seiten des Landes 13,3 Mio. Euro bewilligt. In gleichem Ausmaß wird auch der Bund seinen Beitrag zu den Planungskosten leisten. Folgende Aufgaben werden nun abgearbeitet:

  1. Die Freigabe der Mittel durch den Oö. Landtag
  2. Die zur Verfügung Stellung dieser Mittel an die Schiene OÖ
  3. Die Ausschreibung des Planungsprojekts durch die Schiene OÖ

Das Schieneninfrastrukturunternehmen des Landes OÖ, die Schiene Oberösterreich GmbH, soll mit diesen finanziellen Mitteln ausgestattet werden. Selbstverständlich wurde die Zeit effektiv genutzt, so dass die Ausschreibung für die Planungen rasch erfolgen kann. Im Anschluss an die Ausschreibung und Angebotseinholung wird einem Unternehmen der Zuschlag für die Planungstätigkeiten erteilt.

„Mit dem heutigen Beschluss ist das Projekt Regional-Stadtbahn voll auf Schiene. Mit diesem Jahrhundertprojekt setzen wir den Grundstein für eine echte Mobilitätsalternative. Die attraktiven ÖV-Lösungen werden Land und Stadt umweltfreundlich miteinander verbinden und den Alltag vieler tausend Pendlerinnen und Pendler positiv beeinflussen. Dieses Projekt ist deshalb von generationenübergreifender Bedeutung und ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft“, freuen sich Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner über den heutigen Meilenstein.

Im Gleichklang wird auch im Rahmen der Nationalratssitzung der Beschluss für die Bereitstellung der Bundesmittel gefasst werden.