Nestlé Österreich: Sozialplan für Standort Linz fertig ausverhandelt

Sozial verträgliche, individuelle, Lösungen für alle 127 Beschäftigten

Nach sorgfältigen und umfassenden Verhandlungen mit allen relevanten Institutionen kann nun ein Sozialplan für die 127 Arbeiterinnen und Arbeiter sowie Angestellten des Nestlé Werkes in Linz vorgelegt werden. Nestlé Österreich hat bereits im März 2017 die Notwendigkeit der Schließung der Produktionsstätte im März 2018 bekannt gegeben. Heute wurde der ausverhandelte Sozialplan bei einer Betriebsversammlung den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und anschließend im Rahmen einer Pressekonferenz in Linz vorgestellt.

“Die Schließung der traditionsreichen Produktionsstätte in Linz war für uns eine sehr schwierige Entscheidung. In letzter Konsequenz mussten wir diese Entscheidung allerdings aus wirtschaftlichen Gründen treffen. Unser Hauptaugenmerk liegt nun darauf, die Werksschließung unter Einbindung aller Beteiligten möglichst partizipativ zu vollziehen. Im Mittelpunkt stehen natürlich unsere 127 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Linz für unser Unternehmen tätig sind. Ich kann Ihnen heute mitteilen, dass wir gemeinsam mit den Betriebsräten der Arbeiter und Angestellten, den Vertretern der Gewerkschaften GPA-djp und PRO-GE und unter Begleitung des Wirtschaftsreferats des Landes Oberösterreich einen entsprechenden Sozialplan erarbeitet und unterzeichnet haben”, informiert Fabrice Favero, Geschäftsführer von Nestlé Österreich, am 22. Mai 2017, in Linz.

gesamte Unterlage laden