OÖ-Delegation blickte hinter die Kulissen des AIT- Austrian Institute of Technology

Eine kleine hochkarätige Delegation rund um LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer und LR Dr. Michael Strugl war am 01. April 2016 zu Gast bei Österreichs größter außeruniversitärer Forschungseinrichtung, dem AIT- Austrian Institute of Technology (ehemals Seibersdorf).

AIT-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Hannes Androsch, sein Stellvertreter Ing. Mag. Peter Koren, Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung sowie die beiden AIT-Geschäftsführer DI Anton Plimon und Prof. Dr. Wolfgang Knoll empfingen die Gäste aus Oberösterreich am Standort TechGate Wien, um einen Einblick in die fünf AIT-Forschungsfelder zu geben und sich über bestehende, erfolgreiche Kooperationsprojekte mit Oberrösterreich auszutauschen.

Unter dem AIT-Motto „Tomorrow Today“ konzentrieren sich die Forschungsleistungen des AIT sich voll und ganz auf die zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft. So arbeiten rund. 1.260 MitarbeiterInnen an 8 Hauptstandorten in Österreich schon heute an den Technologien, Methoden und Tools, die für die Realisierung innovativer Lösungen von morgen zur Verfügung stehen.

Neben dem AIT ist auch die Upper Austria Research GmbH, die den Besuch koordinierte, Mitglied im größten österreichischen außeruniversitären Forschungsverbund „Forschung Austria“ und pflegt nicht nur dadurch eine sehr enge Partnerschaft mit dem AIT. Vor dem Hintergrund eines strategischen Kooperationsaufbaus mit der oberösterreichischen Wirtschaft und Forschung arbeiten die AIT-Departments Energy, Mobility sowie Health & Environment bereits jetzt eng mit Partnern aus Oberösterreich zusammen.

Beispiele für erfolgreiche Kooperationsprojekte des AIT mit Oberösterreich:

  • Das Projekt „EMILIA – Electric Mobility for Innovative Freight Logistics in Austria“ – hat zum Ziel, Güterlogistik im urbanen Raum in Zukunft noch effizienter und sauberer zu gestalten. Unter der Leitung des AIT arbeiten in diesem Projekt 15 österreichische Unternehmen zusammen – darunter auch Partner aus Oberösterreich wie der Automobil-Cluster oder Bitter. Bis 2017 sollen neuartige Güterlogistikkonzepte für urbane Gebiete entwickelt sowie kleine Elektrofahrzeuge hinsichtlich ihrer Reichweite und Produktionskosten optimiert werden.
  • Seit 2005 führt das AIT mit dem Spezial-Lkw „RoadSTAR“ Erfassungen des Straßenzustandes im Auftrag der Oö. Landesregierung durch. In bisher zwei Messkampagnen in den Jahren wurde jeweils das gesamte Landesstraßennetz von 6.000 km in Oberösterreich erfasst. In nur einer Überfahrt wurden die verkehrssicherheitsrelevanten Parameter der Griffigkeit und Querebenheit wie auch die Längsebenheit und Textur gemessen. Ab dem Jahr 2011 wurden auch Strukturschäden erfasst und ausgewertet.
  • Im Projekt „CEE Riverbridge“ kooperiert das AIT mit der FH OÖ Logistikum Steyr. Dabei soll die Entwicklung eines Schiffs-Transportliniendienstes auf der Donau zwischen Passau und Wien entwickelt werden, wobei auf dieser Transportkette nicht mehr Container sondern ganze Lkws auf neu entwickelten Schiffen befördert werden.
  • Im Projekt Chitoclean war als Oberösterreich-Partner die Firma Ludwig Wassertechnik maßgeblich involviert. In dem Projekt ging es um die wissenschaftliche Begleitforschung zur Verwendung von alternativen Filterstoffen, gewonnen aus den Schalen von Meerestieren, die für die Trinkwasserreinigung verwendet werden können.
  • Das neue Spezialaluminum „Kryo Alu“ ist ein neuartiger Werkstoff, der sich nach einer Behandlung bei minus 170 Grad ohne Brüche und Sprünge kleinteilig verformen lässt und somit große kommerzielle Nutzungsmöglichkeit, insbesondere im Automotive-Bereich, bietet. Oberösterreich-Partner in diesem Projekt sind u.a. die voestalpine, Fill sowie die AMAG.

Download:

Foto

1. R. v.l.n.r.: Clemens Malina-Altzinger (WKOÖ Vizepräsident), Michael Strugl (Wirtschaftslandesrat OÖ), Thomas Stelzer (LH-Stv., Forschungslandesrat OÖ), Brigitte Bach (AIT Energy), Manfred Haider (AIT Mobility), Manfred Gruber (AIT Digital Safety and Security), Barbara Kneidinger (OÖ Krone)
2. R. v.l.n.r: Wolfgang Hribernik (AIT Energy), Anton Plimon (AIT GF), Gerald Mandlbauer (OÖ Nachrichten), Axel Greiner (IV OÖ Präsident), Wilfried Enzenhofer (UAR GF), Werner Pamminger (Biz-Up GF), Thomas Fleckl (AIT Energy), Manfred Bammer (AIT Health), Christian Chimani (AIT Mobility), Manfred Tscheligi (AIT Innovation Systems), Hans Jörg Otto (AIT Assistenz GF, Corporate Strategy), Michael H. Hlava (AIT Corporate & Marketing)

Presseaussendung laden

Foto: AIT