Finale im „Dreiklang der Gärten“

Die OÖ Landesgartenschau 2017 begeistert Jung und Alt

Strahlende Gesichter bei der OÖ Landesgartenschau 2017 in Kremsmünster: Nach 177 Tagen Gartengenuss und mehr als 1.000 Einzelveranstaltungen endet am 15. Oktober das bunte Sommerfest. Die Macher ziehen nur wenige Tage vor dem offiziellen Schlussfest eine mehr als positive Bilanz. „Die Verbindung von alter Gartentradition und modernen Parkanlagen überzeugte täglich tausende Besucher. Wir haben in Kremsmünster ein Fest für alle Sinne erlebt, bei dem sich Natur und Kultur die Hand gereicht haben“, resümiert Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, der sich selber mehrmals unter die begeisterte Gästeschar reihte.

Unter dem Motto „Dreiklang der Gärten“ kamen bisher 280.000 Besucher. Stift, Markt und Schloss, 10 Themengärten, 10 Schaugärten und 10 Küchengärten und das vielseitige Programm machten die Gartenschau in Kremsmünster zu einem Anziehungspunkt aus dem In- und Ausland. „Unsere Besucherinnen und Besucher erlebten eine beeindruckend heitere Festival-Atmosphäre, die noch lange nachklingen wird“, so die Geschäftsführerin der OÖ Landesgartenschau 2017 Mag. Karin Imlinger-Bauer. Für sie zählt unter anderem der blühende Orchestergraben und das Feigenhaus zu den beliebtesten Attraktionen: „Die Blütenpracht gleich beim Eingang im Schloss Kremsegg ist überwältigend und mit der Restaurierung des Feigenhauses und der gärtnerischen Neuinszenierung rund um den Renaissance Pavillon und der Sternwarte haben wir unsere Besucher in Staunen versetzt.“

gesamte Unterlage laden