Ausbau der Pflegeausbildung in den Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen und Präsentation eines weiteren Schrittes zur Stärkung der Pflegeversorgung

Zwei zentrale Maßnahmen für eine Stärkung der Pflege:
1. Ausbau der Pflegeausbildung in den Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen

2. 95 % Gehaltsdeckel im ersten Jahr fällt – 100 Prozent des Verdienstes ab dem ersten Tag für Pflegekräfte, aber auch für alle anderen Landes- bzw. Gemeindebedienstete. Die Absicherung der Pflege gehört zu den zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Alleine bis 2025 werden in Oberösterreich 1.600 zusätzliche Pflegekräfte gebraucht. „Um ausreichend qualifiziertes und motiviertes Personal und vor allem mehr junge Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen, hat das Land OÖ eine Ausbildungsoffensive gestartet. Wir wollen hier alle Möglichkeiten ausschöpfen und neue Wege gehen. Denn in Oberösterreich müssen beste Pflege und ein Altern in Würde weiterhin gesichert sein“, sagt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. Einer dieser neuen Wege und Maßnahmen ist die Öffnung der Landwirtschaftlichen
Berufs- und Fachschulen (LWBFS) für Pflegeausbildungen – ein österreichweit einzigartiges Pilotprojekt!

„Mit dem Modell können wir für junge Menschen eine Brücke in die Pflege bauen, da wir die Ausbildungslücke schließen. Vor allem bringen wir mit der Maßnahme auch Ausbildungsmöglichkeiten und Chancen in die Regionen. Pflege muss vom Mangelberuf wieder zum Traumberuf werden, denn wir werden künftig jede helfende
Hand in der Pflege brauchen“, sagt Landeshauptmann Stelzer.

Gesamte Unterlage laden