Präsentation der Sommerakademie für hochbegabte Schülerinnen und Schüler

Maßgeschneiderte Angebote für Hochbegabte

Traditionell erfolgt mit Ende eines Schuljahres der Startschuss für die Sommerakademie von „Talente OÖ“ für hochbegabte Schüler/innen. Und davon gibt es in Oberösterreich sehr viele. Exakt 1.994 hochbegabte Schüler/innen werden vom Verein „Talente OÖ“ betreut und in ihren Stärken gefördert.

„Unser gemeinsames Ziel muss es sein, dass wir ‚high potentials“ möglichst früh entdecken und sie dann individuell fördern bzw. kontinuierlich begleiten“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer.

In Oberösterreich beginnt die Talenteförderung bereits in der Volksschule. 337 hochbegabte Schüler/innen sind in den dritten und vierten Klassen der oberösterreichischen Volksschulen. 849 hochbegabte Schüler/innen gibt es in den Klassen der Sekundarstufe I, weitere 808 in der Sekundarstufe II.

Wie wird festgestellt ob ein Kind hochbegabt ist?

Jedes Schuljahr werden circa 600 Kinder im Alter von acht Jahren von den Lehrer/innen oder von den Eltern zur Begabungsbeurteilung nominiert und von den Psycholog/innen des Talentezentrums getestet. Etwa 350 bis 400 Kinder schließen jährlich die international standardisierten Tests positiv ab und erfüllen die gesetzten Normen für Hochbegabte.

Begabtenförderung: Oberösterreich führend

Oberösterreich ist im Bereich der Begabtenförderung österreichweit führend. Die restlichen Bundesländer investieren in Summe sogar weniger als Oberösterreich. Für die Begabtenförderung stehen in Oberösterreich jährlich rund 590.000 Euro zur Verfügung, 320.000 Euro steuert das Bildungsressort bei. Auch zahlreiche oberösterreichische Unternehmen fördern den Verein „Talente OÖ“.

Im Talentezentrum in Linz stehen fünfzehn Ansprechpartner/innen zur Verfügung, im ganzen Bundesland sind zwanzig Talentecoaches unterwegs, die wöchentlich zwei Stunden für Begabtenförderung in der Bildungsregion zuständig sind.

Sommerakademie für hochbegabte Schüler/innen

Bereits seit dem Jahr 2002 werden die Sommerakademien für hochbegabte Schüler/innen angeboten. Heuer werden in den Ferien vier Sommerakademien abgewickelt. In Summe werden 36 maßgeschneiderte Kurse angeboten, an den 476 Schüler/innen teilnehmen.

In der ersten und in der letzten Ferienwoche treffen sich Schüler/innen der Unterstufe in St. Florian, in der ersten Ferienwoche gibt es außerdem eine dezentrale Sommerakademie in Linz, Wels und Bad Wimsbach für hochbegabte Volksschüler/innen im Alter von neun bis zehn Jahren. In der zweiten Ferienwoche kommen die neun- und zehnjährigen Schüler/innen zu ihren Kursen nach St. Florian.

Die Themenbereiche sind auf die jeweiligen Altersgruppen unter Berücksichtigung ihrer speziellen Begabung zugeschnitten. Bei allen Kursen werden Themen behandelt, die sich von schulischen Förderangeboten abheben und die Schüler/innen auf neue Pfade des Forschens bringen.

Roboter programmieren, Chinesisch lernen etc.

Heuer wird unter anderem in die Welt der Physik und Chemie eingetaucht, in die Vergangenheit Angloamerikas gereist, Musik gemacht, in den Höhlen Hinterstoders geforscht, es werden Roboter programmiert, Chinesisch und Schwedisch gelernt, Theater gespielt oder auch ein Trickfilm gedreht.

Volksschüler/innen tauchen in die Welt der Informatik ein, produzieren chemische Köstlichkeiten und erkunden Feuer, Wasser, Erde, Luft. Es gibt das Abenteuer Trommel, vom Experiment zum Kunstwerk, bis hin zu Kursen zum sozialen Lernen mit sportlichen und kreativen Aktivitäten.

Auch Teamfähigkeit zählt: Nicht nur den Verstand fordern!

Die Kinder und Jugendlichen schärfen gemeinsam mit ausgebildeten Begabtenförderer/innen nicht nur ihre Sinne, sondern auch die Teamfähigkeit und erweitern ihre Kooperationsbereitschaft. Denn neben der intellektuellen Herausforderung sollen auch die sozialen Aspekte durch das gemeinsame Erleben und gemeinschaftliche Arbeiten nicht zu kurz kommen.

Wie auch in Unternehmen wird die Teamarbeit im Unterricht und in der Forschung immer wichtiger. Auch in dieser Hinsicht profitieren die Teilnehmer/innen der Sommerakademien von „Talente OÖ“. Besonders für Hochbegabte ist es wichtig, ihre Rolle in einer Gruppe und in der Gesellschaft zu finden.

Download:

Pressekonferenzunterlage laden

Foto