Landestheater Linz: EINE BILANZ DER SPIELZEIT 2016/2017 „NEUE WELT“

„Neue Welt“ war das Motto der ersten Spielzeit von Intendant Hermann Schneider, der ersten gemeinsam mit Vorstandsdirektor Uwe Schmitz-Gielsdorf. GMD Dennis Russell Davies verabschiedete sich nach 15 Jahren als Chefdirigent des Bruckner Orchesters Linz mit Leonard Bernsteins ON THE TOWN am Freitag 7. Juli 2017. In der Spielzeit 2016/2017 zeigt sich das Landestheater Linz künstlerisch und wirtschaftlich auf hohem Niveau.

Künstlerisch gewinnt das Landestheater zunehmend an Strahlkraft und behält seine Wurzeln bei seinem Publikum in Oberösterreich.

„Die Beliebtheit des Landestheaters bei den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern ist ungebrochen. Ganz besonders freut es mich aber, dass die Qualität der Produktionen und des Ensembles auch auf internationaler Bühne eine immer größere Anerkennung findet. Das Landestheater Linz ist ein Aushängeschild für Oberösterreich und zeigt, dass unser Bundesland auch im Theater ein Land der Möglichkeiten und Chancen ist. Ich gratuliere dem gesamten Team zu dieser erfolgreichen Saison“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

INTERNATIONALE STRAHLKRAFT
Gleich mehrere internationale Auszeichnungen bestätigen die wachsende internationale Strahlkraft:

BALLETT DES JAHRES
Im Juli 2017 wurde die Tanzproduktion Schwanensee von Mei-Hong Lin am Landestheater Linz mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichnet. Die Produktion Die Brautschminkerin wurde in der jährlichen Kritikerumfrage der Fachzeitschrift „Die Deutsche Bühne“ als beste Tanzproduktion im deutschsprachigen Raum nominiert. Auch im online Magazin Tanznetz.de wird Die Brautschminkerin als bestes Ballett des Jahres und die Linzer Tänzerin Andressa Miyazato als beste Tänzerin genannt.

SÜDKOREA GASTSPIEL
Mit Glucks Orfeo ed Euridice war im Oktober 2016 Tanzdirektorin Mei Hong Lin und die Tanzkompanie des Landestheaters Linz TANZ LIN.Z für zwei ausverkaufte Aufführungen auf einem Gastspiel beim Daegu International Opera Festival in Südkorea und feierten dort einen großen Erfolg.  Die Künstler des Tanzensembles des Landestheaters gewannen am „International Daegu Opera Festival“ in Südkorea auch den mit € 1.600 dotierten Publikumspreis. Das Festival gilt als eines der größten Opernfestivals Asiens.

BESTES MUSICAL
Die Produktion In 80 Tagen um die Welt oder Wie viele Opern passen in ein Musical, die erste Musical-Uraufführung am Musiktheater, wurde am 18. September 2017 in Berlin mit dem Deutschen Musical Theater Preis ausgezeichnet, und zwar in sechs der dreizehn Kategorien: „Bestes Musical“, „Beste Regie“ (Matthias Davids), „Beste Choreografie“ (Simon Eichenberger), „Bestes Bühnenbild“ (Hans Kudlich), „Beste Kostüme“ (Susanne Hubrich) und „Bester Darsteller in einer Nebenrolle“ (Rob Pelzer).

WIEDERENTDECKUNG DES JAHRES
Seit Ende September darf sich das Landestheater Linz über eine weitere Auszeichnung freuen: Bei der renommierten Kritikerumfrage im Jahrbuch der Zeitschrift Opernwelt ging eine der Auszeichnungen nach Oberösterreich. Die Inszenierung von Paul Hindemiths Kepler-Oper Die Harmonie der Welt, die am 7. April 2017 im Musiktheater Premiere feierte, wurde unter 50 Kritikern aus Europa und den USA zur „Wiederentdeckung des Jahres“ gewählt. Der zweite Akt der Oper spielt in Linz.

Gesamte Unterlage laden