Beeinträchtigungen durch Schneemassen in Oberösterreich:

aktuelle Lage und Prognosen

Die in Oberösterreich anhaltenden Schneefälle stellen bereits seit Beginn des neuen Jahres eine Herausforderung für die Einsatzkräfte und Behörden vor Ort dar. Die  Wetterprognosen für die nächsten Tage deuten auf keine Entspannung hin.

Wettersituation:

Bis morgen in der Früh wird es in den Nordstaulagen der Kalkalpen anhaltend und ergiebig bis in die Niederungen schneien, im Lauf der Nacht wird der Schneefall nachlassen. Zwischen Mondsee und Rosenau am Hengstpass werden bis Freitagmorgen Neuschneemengen von 10 bis 30 cm erwartet (lockerer Schnee), auf den Bergen bis 40 cm. Der Schnee wird durch den Wind auf den Bergen noch verfrachtet.

Im Mühlviertel, in den nördlichen Bereichen der Bezirke Freistadt und Urfahr Umgebung schneit es etwa 5 bis 10 cm. Am Freitag gibt es weitgehend niederschlagsfreies Wetter. In der Nacht auf Samstag schneit es im südlichen Bergland bis zu 10 cm.

Der nächste ergiebige Niederschlag im Nordstau der Berge zeichnet sich von Sonntag bis Dienstag ab. Bei einer Schneefallgrenze zwischen 400 und 1000 m werden in Summe 30 bis 80 mm Niederschlag erwartet. In Lagen oberhalb von 700 m sind dies etwa 20 bis 80 cm frischer Schnee, auf den Bergen kann es ein Meter Neuschnee sein. Dazu weht in der Nacht von Sonntag auf Montag stürmischer Wind.

(Quelle: ZAMG)

Wetterwarnungen

Lawinengefahrenstufe 5 (sehr groß) für OÖ im Bereich der Vor- und Nordalpen (siehe beiliegender aktueller Lawinenprognosebericht)

Gesamte Unterlage laden