Schnelle Reaktionskräfte der Polizei in Oberösterreich

 

“Schnelle Reaktionskräfte” (SRK) in Oberösterreich etabliert

“Die zunehmende Radikalisierung und Gewaltbereitschaft des polizeilichen Gegenübers, Hotspots im öffentlichen Raum und die Gefahr von terroristischen Anschlägen erfordern eine ständige Weiterentwicklung unserer Sicherheitskräfte“, sagt
Innenminister Karl Nehammer bei einem gemeinsamen Pressegespräch mit Landeshauptmann Thomas Stelzer am 12. Juli 2021 in Linz, bei dem die Etablierung der “Schnellen Reaktionskräfte” (SRK) in Oberösterreich präsentiert wurde. Mit der neuen Einheit SRK, die nun sukzessive in allen Bundesländern etabliert werden, sollen die Regeldienstkräfte mittels höchster Interventionsgeschwindigkeit sowie hervorragend ausgebildeter und ausgerüsteter Exekutivbediensteten unterstützt werden.

„Die aktuelle Kriminalstatistik, die die Straftaten in OÖ auf einem historisch niedrigen Wert zeigt, ist ein starkes Zeichen für die Sicherheit in unserem Land und die gute Arbeit der oberösterreichischen Polizei. Dennoch gibt es Herausforderungen wie die zunehmende Radikalisierung, Extremismus oder Hotspots bzw Brennpunkte im öffentlichen Raum. Umso erfreulicher ist nun die Einrichtung der Schnellen Reaktionskräfte in Oberösterreich, für die wir uns sehr eingesetzt haben. Diese Polizisten sind besonders ausgebildet, entlasten die örtlichen Polizeiinspektionen und
sorgen im Sinne der Bürger für noch mehr Sicherheit und damit auch Lebensqualität“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Gesamte Unterlage laden

Bild zur Aussendung