Start für Covid-19-Impfung in Oberösterreich bereits am Sonntag, 27. Dezember

 

 

Bereits am kommenden Sonntag, 27. Dezember, startet in Österreich die Impfung gegen Covid-19. Darauf haben sich Bund und Länder heute geeinigt. Demnach wird für Samstag, 26. Dezember, die erste Impfstoff-Lieferung in Wien erwartet und dort am Sonntag geimpft werden.

„Auch in Oberösterreich sollen ebenfalls am Sonntag in einem ausgewählten Alten- und Pflegeheim erste wenige Personen geimpft werden“, kündigen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin LH-Stv. Mag. Christine Haberlander an. Diese Möglichkeit hat sich heute im Laufe des Tages nach Gesprächen mit dem Gesundheitsministerium ergeben. Die Details dazu werden derzeit erarbeitet und in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

„Das sind besonders erfreuliche Nachrichten inmitten dieser schwierigen Zeit, die uns alle mit Blick auf den Jahreswechsel Hoffnung geben sollen“, zeigen sich Stelzer und Haberlander erfreut. „Jeder Tag, an dem geimpft werden kann, bedeutet einen Schritt näher in Richtung Normalität, bedeutet mehr Gesundheit und mehr Sicherheit für die Bevölkerung.“

In weiterer Folge soll es auch in der Kalenderwoche 1 des Jahres 2021 möglich sein, an einigen wenigen ausgewählten APH-Standorten in Oberösterreich Menschen zu impfen, ehe am 12. Jänner der offizielle bundes- und damit landesweite Impfstart in den Alten- und Pflegeheimen erfolgen kann. Denn bis dahin sollen insgesamt 120.000 Impfstoff-Dosen nach Österreich geliefert werden. Die Corona-Impfung ist ein sehr knappes Gut, im ersten Monat werden nur circa 16.000 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher geimpft werden können.