Thomas Stelzer bei Wiedereröffnung des Kubin-Kabinetts und Ausstellungseröffnung

„Alfred Kubin – Meilensteine seines Schaffens“

EINE andere Seite“ – Humor und Ironie im Werk von Alfred Kubin

Mit einem Einblick in das facettenreiche Werk eines der wichtigsten Künstler Oberösterreichs feiert die Landesgalerie Linz die umfassende Renovierung des Kubin-Kabinetts. In der neu gestalteten Dauerausstellung über Alfred Kubin (1877-1959), der einen Großteil seines Lebens in Wernstein am Inn in Oberösterreich verbrachte, werden Meilensteine seiner Werkentwicklung gezeigt. Der Bogen spannt sich von seinem magisch-fantastischen Frühwerk, mit dem er zu Weltruhm gelangte, über Beispiele narrativer und literarischer Illustrationen bis hin zum expressionistischen Spätwerk. Ausgewählte Zeichnungen lassen die Besucher/innen in die fantastische und oft auch groteske Bildwelt Alfred Kubins eintauchen. Das Oberösterreichische Landesmuseum ist im Besitz von über 4.000 Blättern dieses bedeutenden Künstlers und so reiht sich in dieser Ausstellung ein „Highlight“ an das andere.

“Die Ausstellung ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie sinnvoll und produktiv es ist, neue Wege zu suchen, um Kunst und Kultur zu vermitteln und an die Menschen zu bringen. Alfred Kubin ist unbestritten eine der bedeutendsten Kunstschaffenden, die Oberösterreich hervorgebracht hat. Kubin hat gezeigt, wie man von Oberösterreich aus Weltgeltung erlangen kann: durch innovatives künstlerisches Schaffen auf höchstem Niveau. Eine zeitgemäße Präsentation seines Lebens und Werks in der Landesgalerie Linz bedeutet daher nicht nur, eine Persönlichkeit der Kunstgeschichte in den Mittelpunkt zu stellen, sondern mit neuen Zugängen aufzuzeigen, wie vielfältig und überraschend sich Kunst zeigen und präsentieren kann“, so Landeshauptmann und Kulturreferent des Landes Oberösterreich Mag. Thomas Stelzer

gesamte Unterlage laden

Foto 1 laden

Foto 2 laden