Übernahme wertvoller Bestände zu Adalbert Stifter in die Sammlungen des Landes Oberösterreich

Das OÖ. Literaturarchiv übernimmt wertvolle Bestände zu Adalbert Stifter aus dem Archiv der Wiener Stifter-Gesellschaft

Im Dezember 2018 wurde die Wiener Stifter-Gesellschaft nach hundertjährigem Bestehen aufgelöst. Das Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich war mit der Stifter-Gesellschaft seit der Zeit seines Bestehens durch wechselseitige Mitgliedschaften verbunden. Daher wurden nun das das Vereinsarchiv, der Buchbestand sowie Autographen in die Sammlungen des OÖ. Literaturarchivs bzw. des Adalbert-Stifter-Instituts integriert. Zeichnungen, Gemälde und Erinnerungsgegenstände aus dem Vereins-Besitz wurden an das Wien Museum, das die Gemälde Stifters bereits seit Jahrzehnten betreut und ausstellt, übergeben.

Die Übergabe des Bestandes der Wiener Stifter-Gesellschaft stellt einen großen Vertrauensbeweis für die Arbeit des Landes bzw. des Adalbert-Stifter-Institutes dar und ist eine Anerkennung der zentralen Kompetenz der Einrichtung in Hinblick auf die Auseinandersetzung und Vermittlung von Adalbert Stifters Leben und Werk in Österreich“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.

Die nun übernommenen Bestände sind nicht nur wertvoll und schön, sie sind auch für die Forschung relevant; teilweise handelt es sich um unveröffentlichtes Material, manches wird Aufschluss geben zu Stifters Umfeld und zur frühen Stifterforschung bzw. zur Vereinsgeschichte, an der auch gebürtige Oberösterreicher beteiligt waren“, ergänzt Direktorin Mag. Dr. Petra-Maria Dallinger.

Gesamte Unterlage laden